Benditaluz RSS



Handcreme für trockene Hände

Im Alltag sind unsere Hände ständig in Benutzung, und leiden in vielen Berufen unter verschiedenen Belastungen. Ob ständiges Händewaschen aufgrund von Hygienevorschriften im Krankenhaus, einer Arztpraxis, bei Gartenarbeit, Handwerk und und und… die Hände leiden auf die ein oder andere Art. Entweder wird die hauteigene Fett/Schutzschicht abgetragen wobei die Haut austrocknet, oder es bilden sich Schwielen und Hornhaut. Manchmal auch alles zusammen.  Wenn nicht gerade der Beruf oder Sport die Hände belastet, dann Wetter und Umwelt, insbesondere zur kalten Jahreszeit. Wer dem entgegenwirken möchte dem empfiehlt sich ganz einfach tägliche und regelmäßige Handpflege. Damit die Hände geschmeidig bleiben hilft eine gute Handcreme die zwei bis dreimal täglich genutzt wird. Am besten sollte sie schnell einziehen und Stoffe wie Glycerin enthalten, welche Feuchtigkeit spenden....

Weiterlesen



Handcreme und Hände waschen

Händewaschen und desinfizieren ist momentan mehrmals täglich Pflicht. Dabei ist es nicht verwunderlich, dass dabei die Haut austrocknet. Sehr heißes Wasser, stark parfümierte und scharfe Seife, sowie unnötiges scheuern bekommt den Händen nicht. Zum Waschen reicht lauwarmes Wasser, solange keine extreme Verschmutzung vorliegt, denn heißes Wasser entzieht zusätzlich Flüssigkeit. Zur Hautpflege und zum Hautschutz sollte man mit einer Handcreme regelmäßig Fett und Feuchtigkeit zuführen, um der Haut beim Kampf gegen Risse und Schuppen zu helfen. Handcreme nach jedem Händewaschen? Die Hände müssen auch nicht zwanghaft nach jedem Waschen neu eingecremt werden. Zwei bis dreimal täglich reicht aus um die Hände zu schützen und körpereigene Schutzfunktionen zu unterstützen. Bei besonders empfindlichen und trockenen Händen empfiehlt sich eine abendliche Fettpflege. Benditaluz Seife & Handcreme

Weiterlesen