Olivenöl für die Hautpflege


Olivenöl für die Hautpflege


Es gibt wenig Studien die direkt die (z.B heilende oder glättende) Wirkung des Öls beweisen. Allerdings gibt es eine Menge Anwedungsberichte die über positive Erfahrung schreiben. Und natürlich Länder wie Griechenland, Spanien, Italien in denen das Olivenöl traditionell zur Diät gehört und wo man das flüssige Gold seit der Antike für Haut- und Haarpflege benutzt.


Aus wissenschaftlicher Sicht sind die Inhaltsstoffe am aussagekräfitgsten, deren gesundheitlich positive Wirkung wird auch von Ärtzen und Wissenschaftlern bestätig (hier oder am Ende des Absatzes idealerweise Beispielquellen). Es enthält einen hohen Anteil an Vitamin E, Polyphenole (antioxidative Wirkung), Chlorophyll (gibt dem Öl seine grüne farbe) und einen hohen Anteil an einfach ungesättigten Fettsäuren, mehrfach ungesättigten Linol- und Linolensäuren, sowie Omega 9.


Olivenöl als Schutz vor UV Einstrahlung im Sommer, Sonnenbrand, bei kleinen Wunden, Entzündungen, für die Gesichtspflege und trockene Haut im Winter... Olivenöl hilft der Haut sich zu regenerieren. Es entspannt die Haut und hilft beim Heilungsprozess. Olivenöl enthält Verbindungen die als Antioxidantien beim Vorbeugen und Reparieren von Hautschäden helfen. Auch für Gesichtsmasken findet es Anwendung. Es verträgt sich sehr gut mit der Haut, da es vom Aufbau den Haut eigenen Fetten ähnelt. Durch seinen hohen Vitamin E Gehalt macht es die Gesichtshaut geschmeidig und elastisch.

Vitamin E trägt zur Sauerstoffversorgung bei und beugt auf diese Weise der Faltenbildung vor. Gleichzeitig strafft es die Haut und verleiht ihr Spannkraft. Ölivenöl ist ein hervorragender Feuchtigkeitsspender, es macht rissige, spröde Hände samtig weich. Wer möchte darf es auch gerne bei einer Massage oder als Körperbalsam benutzen.


Die Anwendung in purer Form ist am einfachsten. Zwar eignet sich das Olivenöl wunderbar als Basis für selbstgemachte Cremes, Peelings etc. doch sollte man dann auch wissen welche Stoffe man zusammenführt.


Achtung bei der Anwendung wird die Haut leicht fettig, wer dies vermeiden will dem sollte eine Anwendung auf der Haut zwei bis drei Mal die Woche reichen.