Wie lagert man Olivenöl richtig?

Olivenöl in Schale

Lichtgeschützt gut verschlossen und nicht zu warm. Bei der Lagerung von Olivenöl kann man ,je nach Zustand des Öls und Behälters, verschieden vorgehen. Handelt es sich um ein geschlossenes Gefäß, ist wichtig das Olivenöl vor zu großer Wärme zu schützen (über 25 Grad). Falls das Gefäß durchsichtig ist, sollte man es besonders gut vor Sonneneinstrahlung schützen. Geöffnete Gefäße sollten gleich nach dem Gebrauch gut verschlossen werden. Denn Licht wie Luft lassen das Olivenöl ranzig werden und fördern die Oxidation von Olivenöl. Dadurch verliert es Geschmack, Aroma und gesunde pflanzliche Inhaltsstoffe. Bei Kanistern lohnt es sich Reste in kleinere Gefäße umzufüllen, damit wieder weniger Sauerstoff im Gefäß enthalten ist.

Kann man Olivenöl im Kühlschrank Lagern?

Ja, Olivenöl kann kalte Temperaturen besser ab als zu warme Temperaturen. Tatsächlich zeigt sich im Kühlschrank ein Indikator für die Qualität des Öls, denn es sollte bei unter 10 Grad anfangen zu flocken. Olivenöle welche schonend gepresst wurden, haben einen hohen Gehalt an pflanzlichen Stoffen und einen hohen Wachsgehalt. Bei Raumtemperatur lösen sich die Flocken wieder auf, ohne das es zu einem Qualitätsverlust kommt. Beachten sie bei der Lagerung im Kühlschrank, dass sich Aroma und somit auch Geschmack am besten bei warmen Temperaturen entfalten.

Verwandte Beiträge:

Haltbarkeit - Kann Olivenöl verderben ?

Was ist Nativ Extra ?

Muss Olivenöl leicht bitter schmecken ?