Handcreme für trockene Hände

Im Alltag sind unsere Hände ständig in Benutzung und leiden in vielen Berufen unter verschiedenen Belastungen. Ob ständiges Händewaschen aufgrund von Hygienevorschriften, im Krankenhaus, einer Arztpraxis, bei der Gartenarbeit, im Handwerk und und und… die Hände leiden auf die ein oder andere Art. Entweder wird die hauteigene Fett/Schutzschicht abgetragen, wobei die Haut austrocknet, oder es bilden sich Schwielen und Hornhaut.

Handcreme Benditaluz

Wenn nicht gerade der Beruf oder Sport die Hände belastet, dann Wetter und Umwelt. Insbesondere zur kalten Jahreszeit. Wer dem entgegenwirken möchte, dem empfiehlt sich ganz einfach tägliche und regelmäßige Handpflege. Damit die Hände geschmeidig bleiben, hilft eine gute Handcreme, die zwei bis dreimal täglich genutzt wird. Am besten sollte sie schnell einziehen und Stoffe wie Glycerin enthalten, welche Feuchtigkeit spenden. Fettige Handcreme ist nicht per se schlecht, aber im Alltag manchmal lästig. Daher empfiehlt es sich, diese am besten Nachts vor dem Schlafengehen zu benutzen. 

Ausführliche Tips zur Handpflege im Winter finden Sie hier. 

Benditaluz Handcreme

Handcreme und Hände waschen

Benditaluz Qs & As 

Was ist die Bitterorange und warum wird sie von Benditaluz verwendet ?

Was bedeutet Azahar ?